Rasen

Wie er sich von seiner besten Seite zeigt

 
Moos, Unkraut, braune Flecken und schlechtes Wachstum....
das sind nur einige der Dinge, über die sich viele Gartenbesitzer ärgern. Oft wird mit verschiedensten Chemiekeulen versucht die Symptome zu bekämpfen ohne sich um die Ursachen für schlechtes Wachstum
zu kümmern. Ein Kreislauf, der ausser hochgradig umweltschädlich auch noch auf Dauer völlig erfolglos ist.

 

Die chemische Lösung

Warum sie keinen dauerhaften Erfolg bringt

 
Sicher ist, dass chemische Spritzmittel Unkraut vernichten und das sofort und ausnahmslos! Sicher ist aber auch, dass diese Mittel dem bereits geschwächten Boden noch ein Stück mehr zusetzen. Die logische Folge: Es wird sich auf Dauer nichts verändern, da der "kranke" Boden weder die nötigen Nährstoffe noch die optimale Bodenbeschaffenheit aufweist, die der Rasen (wie auch alle anderen Pflanzen) braucht. Das Spiel zwischen Ihrem Unkraut und Ihnen wird sich mit Sicherheit regelmäßig und zuverlässig wiederholen. 
 

 

Die ganzheitliche / biologische Lösung

Warum "ernähren" besser als bekämpfen ist

 

Ist man sich erst der Ursachen des Rasenproblems bewußt, ist es möglich diese zu beheben. Der optimale Weg beginnt bei einem möglichst umfangreichen Bodentest. Verschiedene Varianten dazu finden Sie im gartenboxx Shop. Nun geht es an die Umsetzung ...
  

 

Schritt für Schritt ...
 

 ... zurück zu einem gesunden, sattgrünen Rasenteppich! Der einzig dauerhaft erfolgreiche Weg ist der, den Sie in  vielen kleinen Schritten gehen! Und der erste Schritt beginnt mit einer genauen Bodenanalyse. 


 
Die Rasenregeneration 

Bester Start im Frühjahr oder zum Herbstbeginn

  1. Rasen kurz mähen (ca. 3 cm)

  2. Vertikutieren auf trockenem Boden (längs, quer und diagonal)

  3. Ausbringen der Nachsaat  zur Schließung von Pflanzenlücken
    Tipp: Florissa Rasen Nachsaat PLUS - im  gartenboxx Shop bestellen

  4. Naturrein Bodengranulat/ Naturrein Magnesium-Kalk entsprechend Produktbeschreibung ausbringen

  5. Naturrein Rasendünger entsprechend Produktbeschreibung ausbringen

  6. Tägliche Bewässerung der Rasenfläche (4 Wochen!) bis zur vollständigen Keimung

Wichtig!
Während der Keimphase (4 Wochen) mit höchster Schnitthöheneinstellung mähen und wenn möglich auf den Grasfangkorb verzichten. 

Ein starkes Team für einen gesunden Rasen

        


  zum gartenboxx Shop                                                                                                                                                
  zur Gartenpflege