Nematoden gegen Gartenlaubkäfer

Nützling gegen Gartenlaubkäfer

Heterorhabditis bacteriophora Nematoden befallen Gartenlaubkäferlarven durch kleine Körperöffnungen, die in der Folge absterben. Die Schädlingslarve verfärbt sich bei erfolgreicher Parasitierung von weiß auf rotbraun. 

Zur Bekämpfung von

  Gartenlaubkäfer - Phyllopertha horticola

Merkmale der Nematoden

Die Fadenwürmer sind 0,1 bis 0,8 mm lang. Sie ernähren sich von ihren symbiotischen Bakterien und vermehren sich im Schädling. Sobald die Schädlingslarve abgestorben ist,  verlassen sie diese und infizieren weitere Larven.

Anwendung der Nützlinge

Die Ausbringung der Nematoden empfiehlt sich von Juli bis September. Eine Bodentemperatur von mindestens 12°C und eine ausreichende Bodenfeuchtigkeit sind Voraussetzungen für einen erfolgreichen Nützlingseinsatz. Die Aufwandmenge entspricht 50 Mio. Stück für 100m². Die Fadenwürmer sind auf einem Trägermaterial erhältlich und bei 4 Grad Celsius ca. 3 Wochen  lagerfähig. Der Packungsinhalt ist in Wasser aufzulösen und durch Gießen oder Spritzen auszubringen. Das zu behandelnde Substrat sollte vor dem Nützlingseinsatz sowie in den darauf folgenden 2 Wochen gut durchfeuchtet, aber nicht zu nass sein.

Bevorzugte Temperatur

Eine Bodentemperatur von mindestens 12°C ist erforderlich

Einsatzzeitraum:   Juli bis September
Packungsinhalt:    50 Mio. Stück

Nützlinge gegen Gartenlaubkäfer im gartenboxx-Shop bestellen!