Florfliege

Nützling gegen
Blattläuse, Spinnmilben, Thrips ...

Florfliegen-Larven (Chrysopa Larven) zählen Blattläuse, Spinnmilben, Thripse, Wollläuse, Weiße Fliegen, Schmetterlingseier, junge Raupen etc. zu ihren bevorzugten Nahrungsmitteln. Eine einzige Florfliegenlarve tötet bis zu 800 Blattläuse ab. Diegeschädigten Pflanzen mit Chrysopa Carnea-Larven zu behandeln ist daher effektiv und zu 100% natürlich.

Zur Bekämpfung von

  Blattläusen- Aphidina

 Spinnmilben - Tetranychus Urticae

  Thrips - Thysanoptera

 Wollläusen - Planacoccus Citri

 Weiße Fliegen - Trialeurodes Vaporariorum

 Schmetterlingseier und junge Raupen

Merkmale der Florfliege

Ein Weibchen legt bis zu 800 Eier ab. Das erwachsene Tier wird ca. 1,2 bis 2 cm groß, besitzt große, goldene Augen und ist blassgrün mit netzartig gemusterten Flügeln. Es ernährt sich von Blütennektar, Honigtau und Pollen. Die ovalen Eier sind an einem langen Eistiel befestigt. Die Larven werden 1 bis 8 mm groß und sind graubraun gefärbt; sie ähneln einem winzigen Krokodil mit großen Zangen.

Anwendung der Nützlinge

Florfliegen sind weder auf Pflanzen der Innenraumbegrünung noch in anderen Kulturen etablierbar, d.h. dieser Nützling sollte regelmäßig alle vierzehn Tage auf befallene Pflanzen ausgebracht werden. Generell ist die Florfliege bei schwachem bis mittlerem Befall zur gezielten Herdbekämpfung einzusetzen. Eine Packung ist (abhängig von der Befallsstärke) ausreichend für ca. 5-6 Großpflanzen (z.B. Oleander) oder ca. 8-9 Kleinpflanzen (z.B. Rosenstöcke). Florfliegen-Larven sollen portionsweise auf die zu behandelnden Pflanzen bzw. direkt in die Schädlingsherde ausgestreut werden. 

Einsatzzeitraum:   Ganzjährig 
Packungsinhalt:    350-500 Stück

Nützlinge gegen Blattläuse, Spinnmilben, Thripse, Weiße Fliege, Zitronenwollläuse und Schmetterlingseier im gartenboxx-Shop bestellen!