Erzwespe Encarsia formosa

 

Nützling gegen Weiße Fliege

Die Erzwespen (Encarsia Formosa) legen ihre Eier in die Larven der Weißen Fliege ab. Parasitierte Schädlingslarven verfärben sich nach 10 bis 30 Tagen schwarz. Die erwachsenen Erzwespen schlüpfen aus und suchen erneut nach parasitierbaren Schädlingslarven. Auch durch Anstechen und Aussagen töten Encarsien Weiße Fliegelarven.  

Zur Bekämpfung von

 Weiße Fliege Trialeurodes Vaprariorum

Merkmale der Erzwespe

Das Weicbchen der Encarsia legt in ihrem Leben zwischen 50 und 100 Eier ab (Parasitierungen). Eine erwachsene Erzwespe wird ca. 0,6 mm lang. Die Weibchen besitzen ein gelbes Hinterteil; sie bewegen sich krabbelnd und mittels kurzer, hüpfender Flüge.

Anwendung der Nützlinge / Erzwespen

Mit der Weißen Fliege wird der Einsatz der Encarsia formosa empfohlen. Es wird mit einer Mindestaufwandmenge von 500 Stück pro Einsatz gearbeitet (reicht für bis zu 100m²). Sie erhalten 2 Lieferungen im Abstand von 7-14 Tagen mit jeweils 500 Stück! Bei starkem Befall sollten die Nützlinge zumindest 3x hintereinander (alle 7-14 Tage) angewendet werden, daher empfiehlt sich die Bestellung von 2 Packungen, die Sie dann in 4 Teilieferungen erhalten. Etwa vier Wochen nach der ersten Nützlingsfreilassung sollten an den befallenen Pflanzen schwarze Schädlingslarven vorhanden sein. Sie erhalten Encarsia Erzwespen als schwarze Pseudopupparien auf Kartonkärtchen aufgeklebt. Die Erzwespen sind in den bereits abgestorbenen Schädlingslarven gut geschützt und können so problemlos verschickt werden. Die Kärtchen sollten an den befallenen Pflanzen im oberen Drittel aufgehängt werden.

Bevorzugte Temperatur

Keinesfalls unter 18°C einsetzen! Die optimale Temperatur liegt zwischen 23 und 27°C. Die Lichtstärke sollte mindestens 4200 Lux betragen.

Einsatzzeitraum: April bis Ende September
Packungsinhalt:  2x 500 Stk.

Nützlinge gegen Weiße Fliege im gartenboxx-Shop bestellen!