Raubmilben gegen Thrips


Nützling gegen Thrips

Die Raubmilbe ist ca. 0,5 mm groß, hellbraun gefärbt und hat eine längliche, flache Körperform. Sie hält sich meist entlang der Blattnerven, in Blattachseln oder in Blüten auf und ist sehr beweglich; Die Raubmilbe entwickelt sich vom Ei bis zum erwachsenen Tier bei 25°C in 6 bis 9 Tagen; die Lebensdauer eines ausgewachsenen Tieres beträgt 20 bis maximal 35 Tage.

Zur Bekämpfung von

Thrips - Thysanoptera

Merkmale der Amblyseius cucumeris Raubmilbe

Amblyseius cucumeris Raubmilben ernähren sich von Thripslarven, von denen bis zu drei pro Tag ausgesaugt werden. Auch die für Pflanzen schädlichen Weichhaut- und Spinnmilben werden gefressen. Blütenpollen dienen als Ersatznahrung, dadurch ist ein vorbeugender Einsatz möglich. Weibchen können zwischen 30 und 50 Eier einzeln ablegen. 

Anwendung der Nützlinge

Stark befallene Pflanzenteile entfernen! Tüten mit darin befindlichen Raubmilben (orangerote Färbung) vorsichtig entnehmen und einzeln auf befallene Pflanzen legen bzw. aufhängen. Ab Kulturstart beträgt die empfohlene Aufwandmenge - abhängig vom Befall - 3 x 25 bis 100 Tiere pro m² im Abstand von vierzehn Tagen.

Bevorzugte Temperatur

Die Temperatur sollte zwischen 18 - 32°C betragen. Die relative Luftfeuchte soll über 65% liegen, d.h. die behandelten Pflanzen mehrmals mit Wasser einsprühen! Eine kurzzeitige Lagerung (7-14 Tage) bei 8°C ist möglich, kann allerdings zu Qualitätsminderung führen. 

Einsatzzeitraum:   Nach Bedarf
Packungsinhalt:   300 Stück; 1.000 Stück

Nützlinge gegen Thrips im gartenboxx-Shop bestellen!